Projekt Beschreibung

ANIMAL-AIDED DESIGN SCHUMACHER QUARTIER BERLIN

Der neue internationale Flughafen Berlin Brandenburg BER öffnete Ende 2020 endlich seine Tore und der berühmte Stadtflughafen Berlin-Tegel (TXL) wurde geschlossen, wird saniert und umgenutzt. Im neu geplanten Schumacher-Quartier werden mehr als 5000 Wohnungen entstehen. Dieses neue Quartier soll ein Vorreiter für nachhaltige Entwicklungen und sozialen Zusammenhalt sein. Die Freifläche des Flughafens Tegel hat sich in den letzten 70 Jahren durch die nahe gelegenen Wälder (Jungfernheide, Tegeler Forst) und Seen (Tegeler See, Flughafensee) sowie durch die nährstoffarme, trockene und kurze Vegetation auf sandigem Boden, die sich neben den Start- und Landebahnen entwickelt hat, zu einem Hotspot der Biodiversität entwickelt. Bgmr Landschaftsarchitekten, Studio Animal-Aided Design und Polinna Hauck GbR wurden von der Tegel Projekt GmbH beauftragt, Werkzeuge und Richtlinien zu entwickeln, um die Bedürfnisse von Wildtieren mit Hilfe der Methode des Animal-Aided Design in die neuen Entwicklungen zu integrieren.

 

ORT

Berlin

KUNDE

Tegel Projekt GmbH, Städtebau & Erschließung Schumacher Quartier, Bereich Planung & Entwicklung

PROJEKT-PARTNER

bgmr Landschaftsarchitekten, Polinna Hauck Landscape + Urbanism GbR

PROJEKT-TEAM

Carlo Becker, Thomas E. Hauck, Antonia Hille, Christine Jakoby, Katharina Lindschulte, Christoph Pelka, Anita Schäffer, Wolfgang W. Weisser

GRAFIK

Abb. 4, Abb. 5, Abb. 6, Abb. 7 von bgmr, Katharina Lindschulte

ZEITRAUM

2018-2019

LINK

zur Webseite

WEITERE PROJEKTE